Füllungstherapie

Kleine bis mittlere Defekte der Zähne können mit plastischen Füllungen (z.B. Kunststoffe, Zemente) oder mit Einlagefüllungen (Inlays) versorgt werden.

Plastische Füllungen

Als Füllungsmaterial verwenden wir nur die hochwertigsten und modernsten Kunststoffe (Composite), die nach der Schichttechnik eingebracht werden um einen möglichst dichten Randschluss zu erreichen. Durch Auswahl der richtigen Farbe sind Füllungen kaum sichtbar. Alternativ können Glasionomerzemente als provisorische Füllung eingebracht werden.

Einlagefüllungen

Zur dauerhaften Versorgung eines Zahnes sind Gold oder Keramikinlays besonders geeignet. Diese, durch einen Zahntechniker, exakt angepassten Einlagefüllungen stellen die natürliche Form und Farbe (nur bei Keramik) des Zahnes wieder her. Durch die lupengenaue Anpassung entsteht eine Rand- und spaltfreie Verbindung, an der sich schädliche Beläge nur schwer anhaften können.